Baileys-Marzipan-Marmor-Gugelhupf

BaileysMarzipanMarmorIn Zeiten, in denen alle irgendwie Modetorten mit viel gefärbtem Fondant backen, bin ich mit meinen oldschooligen Kuchen manchmal ein bisschen uncool.
Aber sowohl beim Backen als auch beim Essen finde ich es einfach netter, wenn der Kuchen aus möglichst guten Zutaten mit tollem Geschmack besteht.

 

Deswegen nehme ich auch echte Butter, gute Schokolade und andere möglichst natürliche Zutaten anstatt viel zuckrigem Dekor.

Das Rezept für den Gugelhupf ist recht simpel – ich habe es noch um das Marzipan und den Kakao erweitert. Beides kann man aber problemlos weglassen und auch den Baileys zB durch Eierlikör oder einen anderen Sahnelikör ersetzen. Ob man es mit oder ohne gehackte Schokolade macht, ist auch eine Geschmacksache.

Hier nun die Zutaten für eine Gugelhupfform:

  • 250 gr Butter (weich)
  • 250 gr (feinster) Zucker
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 250 gr Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 150 ml Baileys
  • 1/2 Packung Marzipan (oder wer mag stattdessen 150 gr. gehackte Schokolade)
  • 3 EL Kakaopulver
  • Mehl und Butter für die Form

Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz aufschlagen, bis es cremig wird. Die Eier nach und nach dazu geben und alles gut aufschlagen. Nun das Marzipan in kleinen Stücken dazu geben, verrühren bis alles eine cremige Masse ist.
Mehl mit Backpulver mischen und löffelweise unter die Masse rühren.  Den Baileys im feinen Strahl zu dem Teig geben und dabei immer weiter rühren.

Eine Gugelhupfform fetten und ausmehlen, die Hälfte des Teigs in die Form füllen. Den restlichen Teig mit dem Kakaopulver verrühren und auf den „weißen“ Teig in die Form füllen. Mit einer Gabel den dunklen Teig vorsichtig unter den hellen Teig ziehen, sodass eine Marmorierung entsteht.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 150 °C (Umluft) ca. 50 – 60 min backen. Wie immer die Stäbchenprobe machen, ob er gar genug ist.

Anschließend aus dem Ofen nehmen und noch ca. 30 min in der Form ruhen lassen.

Auf eine Kuchenplatte stürzen und je nach Geschmack mit dunkler Kuvertüre überziehen, einen Bailey-Zuckerguss machen, mit Puderzucker oder Kakao bestäuben.

Dazu passt Kaffee 😀

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s