Knuspriges Landhuhn auf Gemüse

warum es sich lohnt, in ein Biohuhn zu investieren

Ich habe früher mit meiner Großmutter noch selber Hühner gerupft, die auf dem Hof gelebt und dann geschlachtet wurden. Wenn man mit dem Geschmack von „Bio-„Eiern und Hühnern aufgewachsen ist, fällt es schwer, die Sachen aus dem Supermarkt zu mögen. Und auch als Werder-Fan kann ich es nicht mit Gewissen und Geschmack vereinbaren, die Gerippe von Wiesenhof und anderen Discount-Anbietern zu essen.

Das führt zu seltenem, dafür aber sehr genussvollen Verzehr von den Biohühnern aus der Nachbarschaft. Für das Huhn mit knapp über 2 kg habe ich 16,- bezahlt – aber wir haben auch fast 3 Mahlzeiten daraus gemacht. Denn neben dem nicht zu schlagenden Geschmack, ist an so einem reellen Huhn auch einfach mehr dran.

So – genug der Vorrede. Los gehts!

Für das Huhn braucht Ihr zunächst einmal ein Huhn.
dazu noch:

  • 1 Zitrone
  • 1 Knoblauchknolle
  • 1 Bund frische Kräuter (Rosmarin, Thymian, Estragon)
  • 1 Chilischote
  • 3 EL geschmolzene Butter
  • Salz, Pfeffer, Paprika scharf

Das Huhn ggf von übersehenen Kielen befreien, kalt aus- und abwaschen und anschließend trocken tupfen.
(Wie immer bei der Verarbeitung von frischem Geflügel: Hygienisch arbeiten! Wer sich unsicher ist, lieber mit Handschuhen arbeiten und hinterher alle Utensilien gut abwaschen/abbrühen.)

Das Huhn von innen salzen. Die Zitrone längs halbieren, Knoblauch quer halbieren und alles zusammen mit der Chili und den Kräutern in den Bauch des Huhns stopfen. Ich verschließe das Huhn einfach mit 2 Zahnstochern wieder – so bleibt die Füllung an ihrem Platz.

Nun aus  der Butter, dem Paprikapulver und Salz eine Marinade für das Huhn anrühren. Sorgfältig mit ca. der Hälfte der Paste überall einmassieren. Den Rest der Paste zur Seite stellen, den braucht Ihr später noch zum bepinseln des Huhns.

Jetzt das Huhn in den vorgeheizten Backofen (140°C Umluft) auf ein Rost (mit Fettpfanne drunter) legen und 20 Minuten braten.

In der Zwischenzeit das Gemüse vorbereiten. Ich nehme immer das, was gerade weg muss und einigermaßen zu nem Huhn passt.

Zum Beispiel:

  • ZucchiniIMG_6374
  • Paprika
  • Kartoffeln
  • Champignons

Einfach in grobe, gleich große Stücke schneiden und in einer Auflaufform oder tiefem Blech mit ein wenig Olivenöl und ca. 200 ml Brühe angießen. Je nach Geschmack noch salzen, mit frischen Kräutern, Paprika-Pulver und Chili würzen.

Den Ofen jetzt auf 160°C regulieren und das Gemüse unter das Huhn schieben. So tropft der Saft aufs Gemüse und sorgt für die Extra-Würze. Noch einmal 45 min braten.
Ab und an mit der Butter-Paste bepinseln. So wird die Haut knusprig. Das Gemüse evtl ab und zu umrühren, damit es von allen Seiten gar wird.

IMG_6375Den letzten Schliff bekommt das Huhn dann noch mit dem letzten Ofengang bei 190°C für 15 min. Den Ofen dann ausschalten und das Huhn noch ca. 10 min ruhen lassen.

Mit einer Geflügelschere in essbare Teile zerkleinern, mit dem Gemüse anrichten.

Dazu passen Brot, Wein und gute Gespräche.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Knuspriges Landhuhn auf Gemüse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s